Der Maulbeerbaum

In Markwerben steht mit einer der ältesten Maulbeerbäume der Umgebung. Am Hangfuß des Markwerbener Aussichtsturmes steht ein sehr prächtiges Exemplar. Der Maulbeerbaum ist die Futterpflanze für die Seidenraupen. Der Seidenspinner (Schmetterling) dessen Raupe sich von den Blättern ernährt, verpuppt sich später in einen Seidenkokon. Ende des 18. Jahrhunderts bis zur Mitte des 19. Jahrhundert versuchte man die Seidenspinnerei in Weißenfels zu etablieren. So wurden in der Zeit zahlreiche Maulbeerbäume angepflanzt um so genug Seidenmaterial zu bekommen.

Wer mehr darüber erfahren möchte erhält in den Artikel von Dr. Hans Köhler (Heimatboten  Heft 3, September 2001) weitere Informationen.

Gefällt Oktober 2012

Besucher

Heute 2

Gestern 9

Woche 11

Monat 168

Insgesamt 2877

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Lage des Aussichtsturmes

Koordinaten

Gemarkung Markwerben

Länge: 11.9333/ 11° 55` 60“

Breite: 51.2167/51° 13` 0“